Tullamore D.E.W. 12 Jahre Special Reserve

Tullamore D.E.W. 12 Jahre Special Reserve Irish Blended Whiskey
Tullamore D.E.W. 12 Jahre Special Reserve Irish Blended Whiskey

Allgemein

In der irischen Kleinstadt Tullamore, wurde der Tullamore 1829 zum ersten Mal gebrannt.
Daniel E. Williams fing als Lehrling in der Brennerei an, bis er später Eigentümer dieser Brennerei wurde.
Fällt dir etwas am Namen auf? Wir nehmen jeweils den ersten Buchstaben: DEW. Aha!

Heute (seit 2010) gehört das Label den Eigentümern von Glenfiddich, dem Konzern William Grant & Sons.

Jeder, der mehr oder weniger regelmäßig im Supermarktregal nach Whiskys schaut, hat die Flasche mit dem grünen Etikett schon einmal gesehen.
Tullamore D.E.W. ist ein günstiger, gut verkaufter Blend aus Irland.
Doch heute geht es um seinen großen Bruder – Tullamore D.E.W. 12 Jahre Special Reserve mit dem violetten Etikett.
Auch bei diesem Whiskey handelt es sich um einen Blend. Was macht ihn besonders?
Dieser Whiskey ist eine Kombination aus drei verschiedenen Sorten Irish Whiskey:

  • Pot Still
  • Malt
  • Grain

Laut dem Hersteller ist ein großer Anteil an Pot Still und Malt Whiskeys enthalten.
Die Whiskeys, die zu diesem Blend verschnitten wurden, tragen ein Alter von 12 – 15 Jahren und reiften in Bourbon- und Sherryfässern (Oloroso).
Typisch irisch handelt es sich hier auch um einen ungetorften, dreifach destillierten Whiskey.
Damit verspricht er ein komplexeres Aroma als sein kleiner Bruder.

Optik

Die Farbe dieses Whiskeys wurde mit Farbstoff aufgebessert. So kommt ein relativ helles Bernsteingold hervor.

Nosing

Wie erwartet beginnt der Whiskey zunächst einmal mit einem ziemlich leichten, weichen Aroma. Es folgt eine Fruchtigkeit von frischen Zitronen, kombiniert mit einer leichten Würzigkeit und einer gehörigen Portion Malz. Dazu kommt eine Süße von Vanille. Ganz entfernt liegt ein Hauch von Sherry mit einer nussigen Note.

Geschmack

Auch im Mundraum zeigt sich dieser Whiskey mild.
Trockene Früchte, Schokolade und Vanille zeigen die Süße Seite dieses Whiskeys.
Es folgen frische Zitrusfrüchte, die dem Tullamore D.E.W. einen fruchtigen Touch verleihen.
Trotz den Angaben des Herstellers, folgt eine scharfe und bittere Grain Note, obwohl der Grain-Anteil relativ niedrig sein soll. Im Geschmack schlägt sich die Grain Komponente spürbar nieder.

Abgang

Im Abgang bleibt der Whiskey weiterhin weich.
Die Zitrusfrüchte melden sich noch einmal, gefolgt von Rosinen.
Jedoch zeigt sich eine deutliche, bittere Eichennote mit einer gewissen Trockenheit.
Wieder sticht der Grain-Charakter heraus, was wir als unangenehm empfinden.

Kommentar

Der Tullamore D.E.W. 12 Jahre Special Reserve ist ein irischer Blend, der auf einer komplexeren Stufe steht als der bekannte Tullamore in grünem Etikett.
Wie erwartet, bekommt man mit diesem Whiskey einen milden, nicht rauchigen Iren ins Glas.
Jedoch reicht dies leicher nicht. Gemessen am Preis, können wir diesen Whiskey nicht unbedingt weiter empfehlen.
Dennoch gibt es sicherlich Genießer, die diesen Tropfen zu schätzen wissen.
Naja, unser ist er einfach nicht!

Eigenschaft Wert
Herkunft Irland
Sorte Blended Whiskey
Alter 12 Jahre
Volumenprozente
40
ohne Farbstoff
ohne Kühlfiltrierung
Frucht
Süße
Würze
Sherry
Rauch
Intensität
Schärfe
Komplexität
Bewertung

Zusammenfassung auf YouTube

Erscheint demnächst.

Whisky kaufen

Teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.