Arran Barrel Reserve

Arran Barrel Reserve Islands Single Malt Scotch Whisky
Arran Barrel Reserve Islands Single Malt Scotch Whisky

Allgemein

Der Arran Barrel Reserve geh├Ârt zu den NAS Whiskys aus der Core Range der Brennerei. Er kam wie auch der Arran Sherry Cask “The Bodega” im Herbst 2019 dazu.

Neues Design

Arran hat seine Palette an Single Malts Anfang 2020 komplett ├╝berarbeitet. Angefangen von der Flaschenform ├╝ber das Etikett bis zu neuen Abf├╝llungen. Unser heutiger Barrel Reserve geh├Ârt zu den neuen Abf├╝llungen.

Lochranza, Arran und Lagg

Im 19. Jahrhundert befand sich die Lagg Brennerei auf der Insel Arran, die nach ca. 12 Jahren Betrieb wieder geschlossen wurde.

1991 baute Harold Currie die Arran Brennerei, welche 1997 offiziell er├Âffnet wurde. Bereits im Jahr 2016 begannen die Bauarbeiten f├╝r eine zweite Destillerie, da die Kapazit├Ątsgrenze erreicht wurde. Diese Brennerei wurde Lagg Distrillery genannt und nahm 2019 den Betrieb auf. Die andere Destillerie wurde von Arran in Lochranza umbenannt.

Mindestens sieben Jahre

Der Arran Barrel Reserve reifte ausschlie├člich in amerikanischen First-Fill Bourbonf├Ąssern, und das f├╝r mindestens sieben Jahre. Abgef├╝llt wird dieser Whisky mit 43 Volumenprozenten. Trotz fehlender Altersangabe wurde auf die Zugabe von Farbstoff verzichtet. Das gef├Ąllt uns nat├╝rlich besonders gut! Bevor er in die Flaschen kam, wurde der Whisky per K├╝hlfiltrierung gereinigt.

Optik

Das neue Design der Flasche gef├Ąllt uns sehr gut, wie auch das Etikett. Es wirkt sch├Âner als die alte Optik, aber das ist nat├╝rlich Geschmackssache.

Strohgelb zeigt sich der Whisky in seiner nat├╝rlichen Farbe.

Nosing

Leicht, frisch und zitronig. Wir denken da gleich an den Sommer. Ein einfaches Aroma, das niemanden ├╝berfordern sollte.

Die Herstellerbeschreibung passt ziemlich gut. Das Aroma wird durch s├╝├če Vanille begleitet mit einem Hauch von ├äpfeln. Allerdings finden wir die maritimen Noten nicht. Vielleicht zeigen sich diese ja im Geschmack oder im Nachklang.

Unser Nase sagt: Ein passender Whisky bei Temperaturen ├╝ber 30 Grad.

Geschmack

Wie erwartet gibt es keine ├ťberraschungen im Geschmack. Wir schmecken ein wenig die Eiche heraus, ein Einschlag der Eiche bleibt aber aus. Das sorgt f├╝r w├╝rzige Noten, die aber eher minimal ausfallen.

Leicht und mild mit S├╝├če von Vanille f├Ąhrt der Whisky im Mundraum hin und her. Die Zitrusfruchtigkeit ist auch noch vorhanden und begleitet den Geschmack.

Abgang

Auch im Nachklang tut der Whisky das, was er tun soll. Relativ kurz mit den Aromen, die wir bisher aufgenommen haben. Auch hier gibt es keine ├ťberraschungen.

Wir konnten keine maritimen Noten wahrnehmen.

Arran Barrel Reserve Islands Single Malt Scotch Whisky
Arran Barrel Reserve Islands Single Malt Scotch Whisky

Kommentar

Dieser Whisky wurde nicht entwickelt, um dem Gaumen mit hoher Komplexit├Ąt entgegenzukommen. Viel mehr handelt es sich um einen Easy-Sipper, der mild und weich daherkommen soll.

Und genau das tut er. Frisch, s├╝├člich mit Vanille und ein klein wenig W├╝rze. Wir hatten die Flasche f├╝r ca. 20ÔéČ erworben, damit macht man nichts falsch. Kann auch gerne G├Ąsten angeboten werden, die nicht aus der Whiskyecke kommen. Wir heben nochmal die Pluspunkte hervor, die Whiskies in dieser Preisklasse normalerweise nicht bieten: Abgef├╝llt mit 43 Volumenprozenten, ohne Zusatz von Farbstoff und Verzicht auf K├╝hlfiltration.

Aktuell werden ca. 30ÔéČ aufgerufen, diesen Preis finden wir dann doch zu hoch f├╝r das, was er bietet.

Eigenschaft Wert
Herkunft Schottland Islands
Sorte Single Malt
Alter NAS
Volumenprozente
43
Whiskybase ID 138215
ohne Farbstoff
ohne K├╝hlfiltrierung
Frucht
S├╝├če
Frische
W├╝rze
Sherry / Wein
Rauch
Intensit├Ąt
Komplexit├Ąt
Fazit

Whisky kaufen

Teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht.