Fettercairn Fior

Fettercairn Fior Highland Single Malt Scotch Whisky
Fettercairn Fior Highland Single Malt Scotch Whisky

Allgemein

­čôľ

Besser zu sp├Ąt, als nie. Der Fettercairn Fior wurde im Jahr 2010 als limited Edition auf den Markt gebracht. Wir hatten die Gelegenheit, ihn zu probieren. Das war auch gleichzeitig unsere erste Ber├╝hrung mit der Brennerei Fettercairn.

Die Mischung macht’s

Bei diesem Whisky wurde F├Ąssern verschiedenen Alters miteinander verm├Ąhlt. Der gr├Â├čte Teil, insgesamt 60%, besteht aus 15 Jahre altem Whisky, ein Viertel aus 14 Jahre altem und der Rest, also 15%, aus rauchigem Whisky. Der rauchige Anteil ist damit sehr klein, doch es soll sich dabei um stark rauchigen Whisky handelt. Vielleicht kann er sich ja durchsetzen?

Begrenzte St├╝ckzahl

Es war von Anfang an klar, dass es nur 9000 Flaschen geben wird. Inzwischen ist der Whisky restlos ausverkauft, es sei denn, ein H├Ąndler packt aus dem dunkelstem Eck ein paar Flaschen auf den Tisch. Damit sollte man aber nicht rechnen.

Falls man den Whisky dennoch unbedingt probieren m├Âchte, muss man sich in diversen Sample B├Ârsen umsehen. Ansonsten gibt es ja auch andere, sch├Âne Whiskys!

Was steckt in dieser Flasche?

Der Fettercairn Fior wird mit einem marginal erh├Âhtem Alkoholgehalt von 42 Volumenprozenten abgef├╝llt. Auf der Flasche ist der Hinweis auf Farbstoff zu finden, au├čerdem wurde der Whisky k├╝hlgefiltert.

Bei der Fasszusammensetzung hat die Destillerie au├čerdem auf Bourbon F├Ąsser mit einer Reifung in Sherryf├Ąssern gesetzt; wir wissen dabei nicht, um welche Sherrysorte es sich handelt.

Optik

­čĹÇ

Nun ja, wir m├╝ssen schon zugeben, die Flasche ist au├čerordentlich h├╝bsch! Das Einhorn d├╝rfte nicht nur Whisky Enthusiasten ein Grinsen ins Gesicht bringen. ├ťbrigens wurde auch nach den Besitzerwechseln und Umstrukturierung des Designs das Einhorn beibehalten; es war das Familienwappen des Gr├╝nders Alexander Ramsay. Er gr├╝ndete im Jahr 1824 die Brennerei und nannte diese “Old Fettercairn”, welche inzwischen umbenannt wurde.

Zum Whisky k├Ânnen wir nur sagen, dass er mit einem Bronzeton im Glas schwimmt. Da eben der Hinweis auf Farbstoff vorhanden ist, k├Ânnen wir nichts weiter ├╝ber die Farbe sagen.

Nosing

­čĹâ

Das Aroma zeigt sofort fruchtige Noten s├╝├čen, roten ├äpfeln und dahinter Birnen. Im Hintergrund ein klein wenig Rauch und im Vordergrund mehr Karamell und Vanille.

Normalerweise haben wir die Zartbitterschokolade im Nachklang, doch hier haben wir ein St├╝ck davon in der Nase. Dazu Gew├╝rze mit vor allem Zimt. Insgesamt doch relativ komplex und harmonisch. Der Whisky hat durchaus Biss, es entsteht jedoch kein unangenehmer Stich in der Nase.

Geschmack

­čĹů

Voll und durchaus viel Power und ein paar Gew├╝rzen, wie Zimt, Muskatnuss aber auch Pfeffer. Der Fettercairn Fior ist nicht mehr so s├╝├č, sondern eher holzig mit einem guten St├╝ck dunkler Schokolade.

Wir schmecken, wenn auch entfernt, auch hier wieder ein wenig Rauch heraus, phenolischen Rauch. Die Kombination aus Haselnusskuchen und ger├Âstetem Kaffee gibt eine harmonische Kombination ab.

Auf der Zunge wird die fruchtige Komponente von Trockenfr├╝chten getragen, welche immer weiter nachlassen. Das Aroma hat etwas Erdiges an sich.

Nachklang

­čĺĘ

Die Erde entwickelt sich im Abgang zu Lakritze, welches gut mit dem, wenn auch sehr leichtem, Rauch harmoniert. Die getrockneten Fr├╝chte r├╝cken ziemlich schnell in den Hintergrund und ├╝bergeben das Feld an Kaffee und Gew├╝rzen.

Es kommt noch einmal ein bisschen W├Ąrme hoch und verl├Ąngert den Nachklang ein wenig. Wir w├╝rden den Abgang als mittellang bezeichnen.

Kommentar

­čĺČ

Der Fettercairn Fior war anfangs f├╝r ca. 40ÔéČ zu haben. War er das wert? Schlie├člich handelt es sich um einen NAS Whisky, also einen Whisky ohne Altersangabe. Wir meinen, ja, der Whisky war das Geld durchaus wert.

Wobei das heutzutage schwerer zu beurteilen ist, da die Reserven an ├Ąlterem Whisky ziemlich knapp und damit hoch bepreist ist. W├╝rde der Whisky heute auf den Markt kommen, w├╝rden wir davon ausgehen, dass er ab 55ÔéČ zu haben ist.

Im Gesamten ein sch├Âner Whisky mit einem ziemlich komplexen Profil.

Eigenschaft Wert
Herkunft Schottland Highlands
Sorte Single Malt
Alter NAS
Volumenprozente
42
Abf├╝ller Original
Fasstyp Bourbon mit Sherry Finish
Whiskybase ID 134028
ohne Farbstoff
ohne K├╝hlfiltrierung
Frucht
S├╝├če
W├╝rze
Sherry / Wein
Rauch
Intensit├Ąt
Komplexit├Ąt
Fazit
Punkte
82

Whisky kaufen

Teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert