Platte Valley Straight Corn

Platte Valley Straight Corn Whiskey
Platte Valley Straight Corn Whiskey

Allgemein

Heute mal keine Flasche, sondern ein Krug!

Corn Whiskey

Sprechen wir zu erst einmal ĂŒber Corn Whiskey. Corn ist nichts anderes als Mais und bildet im US amerikanischen Bereich die Grundlage fĂŒr die Maische. Bei einem Bourbon z. B. muss die Maische mindestens aus 51% Mais bestehen.

FĂŒr einen Corn Whiskey hat der Gesetzgeber einen Anteil von mindestens 80% Mais festgelegt. Es gelten auch sonst andere Regeln fĂŒr diese Sorte. So muss Corn Whiskey bspw. nicht gelagert werden. Wird dieser gelagert, dĂŒrfen zuvor gebrauchte FĂ€sser verwendet werden. Es dĂŒrfen auch neue FĂ€sser eingesetzt werden, allerdings dĂŒrfen diese nicht getoastet sein.

Wird der Corn Whiskey mindestens zwei Jahre entsprechend gelagert, darf er sich Straight nennen.

Platte Valley 100% Straight Corn Whiskey

Beim heutigen Whiskey handelt es sich um einen Whiskey mit 100% Maisanteil. Er reifte 30 Monate lang in EichenfĂ€ssern. Mit 40 Volumenprozenten kommt dieser in die Flaschen, nein KrĂŒge.

UrsprĂŒnglich wurde der Whiskey in der Pekin Brennerei in Illinois gebrannt. Nach mehreren Besitzerwechseln wurde die Brennerei McCormick genannt. Heute wird der Corn Whiskey von der Heaven Hill Destillerie eingekauft.

Optik

Der Whiskey kommt in einem schönen Keramikkrug. Weshalb ist das so?

WĂ€hrend der amerikanischen Prohibition durfte die Destillerie weiterhin Alkohol brennen, aber nur fĂŒr medizinische Zwecke. Deshalb ĂŒberstand die Brennerei auch die Prohibition. Als Andenken an diese Vergangenheit wird der Whiskey weiterhin im Tonkrug verkauft.

Der Whiskey ansich erinnert farblich an einen Weißwein. Warum fĂ€llt die Farbe so hell aus? Im Gegensatz zu einem Straight Bourbon dĂŒrfen fĂŒr Straight Corn Whiskey gebrauchte FĂ€sser verwendet werden, weil es hierfĂŒr keine Regularien gibt. So reift dieser Whiskey in FĂ€ssern, die immer wieder verwendet werden.

Nosing

Schon mal einen Corn Whiskey probiert? Nein? Wir auch nicht. Und dann gleich einen mit 100% Maisanteil.

So, was sagt denn die Nase. Leicht und fruchtig. Das war es auch fast schon. Eichentöne sind kaum enthalten, sogar Vanille und Karamell sind schwer zu finden. FĂŒr manche ist solch ein Whiskey an warmen Sommertagen genau das Richtige.

Geschmack

Auch auf der Zunge ist dieser Whiskey sehr leicht. Ohne Ausdruck und Tiefe. Ein wenig sĂŒĂŸ mit einer gewissen Ähnlichkeit zu Popcorn. Ohne hier weiter auszuschweifen, gehen wir an den nĂ€chsten Punkt.

Abgang

Der Nachklang ist unheimlich kurz und zeigt eine alkoholische Note. Man kann diesen Whiskey bestimmt fĂŒr Cocktails verwenden. Er eignet sich auch zum AuffĂŒllen / Strecken von Blends.

Kommentar

Ein dennoch sehr interessanter Whiskey, der zeigt, wie reiner Corn Whiskey schmeckt. Ein rustikaler Whiskey ohne Aromenvielfalt und Tiefe, so soll dieser Retro-Whiskey auch sein.

Der Platte Valley ist ein handfester Corn Whiskey mit einer tollen Aufmachung. Macht sich gut in der Bar oder als Geschenk fĂŒr Personen, die den Geschmack kennenlernen wollen oder eigentlich keinen Whiskey trinken, da das Fass kaum Einfluss auf den Geschmack genommen hat. Straight Corn eben!

Eigenschaft Wert
Herkunft USA
Sorte Straight Corn
Alter NAS
Volumenprozente
40
AbfĂŒller McCormick Distilling
Whiskybase ID 66007
ohne Farbstoff
ohne KĂŒhlfiltrierung
Frucht
SĂŒĂŸe
WĂŒrze
Sherry / Wein
Rauch
IntensitÀt
KomplexitÀt
Fazit

Whisky kaufen

Teilen

2 Gedanken zu „
Platte Valley Straight Corn

    1. Vielen Dank, den kann man sich ruhig mal gönnen, um den alten Straight Corn kennenzulernen. Außerdem ist der Keramikkrug einfach schön 😊

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.