Hortar Classic Single Cask

Hortar Single Cask Classic - Deutscher Single Malt aus dem Einzelfass
Hortar Single Cask Classic – Deutscher Single Malt aus dem Einzelfass

Allgemein

Heute gibt es mal wieder einen Whisky aus der Heckeng├Ąu Brennerei. Probiert haben wir bisher den Hortar Nerthus Kult Edition, der durchaus ├╝berzeugen konnte.

Die Story hinter dem Namen

Wir zitieren hierzu den Text auf der Herstellerseite:

Der Gauk├Ânig Hortar
…zog 357 n.Ch. mit sechs weiteren K├Ânigen in die Schlacht bei Stra├čburg gegen die R├Âmer um ihre Anspr├╝che auf linksrheinische L├Ąndereien einzufordern. Sie unterlagen und als Folge der Friedensverhandlungen wurde er, wie viele weitere, in das r├Âmische Heer eingegliedert. Er errang viele Siege und milit├Ąrische W├╝rden f├╝r die ehemaligen Feinde. 364 fand Hortar und auch das B├╝ndnis ein blutiges Ende.

Wie auch unser K├Ânig, reifte dieser Whisky in zwei Reichen, aber blieb stets Teil nur eines Volkes.

Quelle: Offizielle Herstellerseite

Welche F├Ąsser wurden eingesetzt?

Diese Zusammensetzung sieht man auch nicht alle Tage, denn der Whisky reifte zun├Ąchst im nagelneuen Barrique Einzelfass aus bulgarischer Eiche. Dieses Fass wurde medium getoastet; was das bedeutet, lest ihr hier: Das Toasten der F├Ąsser.

Anschlie├čend wird der gesamte Inhalt in ein einzelnes Barrique Einzelfass aus franz├Âsischer Eiche umgef├╝llt, welches zuvor Amarone Rotwein enthielt.

Die Eckdaten

Wer ein wenig aufgepasst hat, wird gemerkt haben, dass es sich um einen Single Cask Whisky handelt, der ein Finish erhalten hat.

Beim Hortar Single Cask Classic handelt es sich um einen Single Malt Whisky, der ungetorft hergestellt wurde. Unser Exemplar wurde im Jahr 2017 destilliert und 2020 abgef├╝llt.

Wie man es auch eigentlich bei einer Single Cask Abf├╝llung erwartet, wurde diesem Whisky kein Farbstoff zugef├╝gt. Auch wurde auf eine K├Ąltefiltration verzichtet. Beim Abf├╝llen hat sich der Hersteller auf 42 Volumenprozente festgelegt.

Ein deutscher Single Malt aus dem Single Cask, der trotz Verzicht der Altersangabe den Puristen ansprechen d├╝rfte.

Optik

Wir erw├Ąhnten bereits, dass hier nicht mit Farbstoff gearbeitet wurde. Das hat der Whisky auch ├╝berhaupt nicht n├Âtig, denn nach dem Einschenken zeigt sich ein sch├Ânes, dunkles Gold aus dem Glas. Passt! Na dann mal Cheers! ­čąâ

Nosing

Wow, der Hortar Single Cask Classic wiegt ziemlich schwer in der Nase. Dabei ist die S├╝├če deutlich im Vordergrund. Die Hauptkomponente stellt s├╝├čer Honig dar (ja, es gibt durchaus auch Honig, der gar nicht mal so s├╝├č schmeckt).

Der Rotweineinfluss aus dem Amaronefass geht definitiv nicht an der Nase vorbei. Das ist ein Whisky mit eigenem Charakter. W├Ąhrenddessen zeigt sich viel Vanille und schl├Ągt sich nach vorne.

Manchmal erinnert uns dieser Whisky an den Glina, der uns nicht ├╝berzeugen konnte.

Helle Fr├╝chte mischen sich ein und sp├Ąter kommt auch eine Note von Karamell dazu mit einem Hauch von Minze. Das “frische” Rotweinaroma zeigt sich dauerhaft im Vordergrund, das hat man auch nicht alle Tage.

Nach dem ersten Schluck haben wir Milchschokolade in der Nase.

Geschmack

Mit einer ├Âligen Textur schwimmt der Whisky auf der Zunge. Und er ist ziemlich wild! Der Hortar Single Cask Classic wirkt nicht ganz so reif und hat einen Charakter von Obstler.

Es kommt ein wenig der Alkohol durch und bringt ein wenig Sch├Ąrfe rein. Anschlie├čend folgt eine leichte Bitterkeit.

Frische Zitronen kommen dazu. Das haben wir bei jungen Whiskies relativ oft. Der Whisky ruft noch Vanille hervor und eine leicht holzige, malzige Note.

Unser zweiter Dram war deutlich besser. Weniger alkoholisch und scharf, kein so starker Obstler Charakter und weniger Wild. Irgendwie so, als h├Ątten wir Wasser dazugegeben.

Nachklang

Im Abgang wirkt der Whisky ein wenig scharf, wird aber sp├Ąter angenehm pfeffrig.

Ansonsten verbleibt ein wenig Vanille, aber auch Zitrone und Alkohol mit Obstler Charakter. Dieser geht in die Richtung Feige und Zwetschge.

Kommentar

Ein sehr interessanter deutscher Single Malt Whisky. Das Rotwein Finish geht zumindest an der Nase nicht vorbei.

F├╝r uns pers├Ânlich hat dieser einen deutlichen Obstler Charakter. Wer solch einen Dram dieser Art blind zum ersten Mal probiert, k├Ânnte man doch glatt tippen, dass man keinen Whisky im Glas hat.

Insgesamt ein wenig flach und zu “weit weg vom Whisky”, vielleicht liegt das auch daran, dass wir bisher nur ca. 15 deutsche Whiskies probiert haben.

Der zweite Dram kam ca. einen Monat sp├Ąter und hat ein wenig anders geschmeckt. Der Obstler-Charakter war gar nicht mehr so ausgepr├Ągt, zumindest im Geschmack. Der Hortar Classic ist ein spezieller Whisky, der ganz bestimmt Fans finden wird!

Eigenschaft Wert
Herkunft Deutschland Schwabenland
Sorte Single Malt
Alter NAS (3 Jahre)
Destilliert 2017
Abgef├╝llt 2020
Volumenprozente
42
Abf├╝ller Original
Fasstyp Single Cask, Bulgarische Virgin Oak F├Ąsser mit Finish in Amarone F├Ąsser
Whiskybase ID 196733
ohne Farbstoff
ohne K├╝hlfiltrierung
Frucht
S├╝├če
W├╝rze
Sherry / Wein
Rauch
Intensit├Ąt
Komplexit├Ąt
Fazit

Whisky kaufen

Wahrscheinlich nur ├╝ber die offizielle Herstellerseite zu haben!

Teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht.