Ardbeg Ten

Ardbeg Ten Islay Single Malt Scotch Whisky
Ardbeg Ten Islay Single Malt Scotch Whisky

Allgemein

Der Ardbeg Ten geh├Ârt unter den Whiskykennern zu den Klassikern. Er geh├Ârt dabei auch zu den rauchigsten Whiskies. Typisch Islay!

Torf, Peat, Rauch, Smoke

Produziert wird dieser Whisky mit stark rauchigem Gerstenmalz – mit ca. 50 – 60 ppm. Im finalen Whisky landen ca. 25 ppm. Parts per million (abgek├╝rzt ppm) gibt den Rauchgehalt eines Whiskys wieder. So jedenfalls die Kurzform.

Der Dorf├Ąlteste

Dieser Whisky reifte 10 Jahre in Ex-Bourbon F├Ąssern. Obwohl man 12 Jahre ein ├╝bliches Alter f├╝r einen Standardwhisky einer Brennerei nennen kann, ist dieser Ardbeg mit seinen “zarten” 10 Jahren der ├älteste der Core Range. Das ist unter anderem den Grund geschuldet, dass Ardbeg in den 80ern fast keinen Whisky gebrannt hat. Mit zunehmenden Reifealter entweicht dem Whisky auch immer mehr vom Rauchanteil. Da Ardbeg ohnehin Freunde stark rauchiger Whiskies ansprechen m├Âchte, ist das auch nicht weiter schlimm.

Der Whisky

Was sind die anderen Merkmale diesses Whiskies? Zum einen wurde dieser mit ganzen 46 Volumenprozenten abgef├╝llt. Also sechs Prozent ├╝ber dem Mindestalkoholgehalt von Whisky. Das ist f├╝r einen Standard doch schon mal ordentlich! Dazu wurde auf eine K├Ąltefiltrierung verzichtet. Und weil es so sch├Ân ist: Auch Farbstoff wurde links liegen gelassen. Das Warehouse liegt nah am Meer. Hier werden die F├Ąsser gelagert.

Optik

Die augenf├Ąllige Flasche kommt ganz Ardbeg typisch im dunkelgr├╝nen Glas. So wie auch beim Kollegen Laphroaig. Dadurch ist der Inhalt besser gegen Licht gesch├╝tzt. Hat nat├╝rlich den Nachteil, dass man keinen Blick auf die Farbe des Whiskies werfen kann. Da dieser jedoch sowieso ins Glas kommt, kann uns das egal sein! Im Glas zeigt sich der Whisky in einer hellen und klaren Farbe.

Nosing

So wie man es erwartet: Eine gro├če Rauchwolke schwebt ├╝ber das Glas. Der Rauch geht ├╝berwiegend in die Richtung Lagerfeuer und R├Ąucherspeck, aber ein phenolischer Anteil ist auch dabei.

Der Rauch l├Ąsst aber auch ein wenig Platz f├╝r weitere Komponenten. Eine leichte Fruchtigkeit kommt durch, die eher frischer Natur ist. Auch meinen wir, maritime Noten in der Nase zu haben. Im Hintergrund Malz. Eine S├╝├če k├Ânnen wir jetzt nicht unbedingt feststellen. Vielleicht zeigt sich diese nach dem ersten Schl├╝ckchen.

Geschmack

Auf der Zunge ist der Whisky ziemlich mild und ein wenig samtig. Nach ein paar Sekunden entfaltet sich der Whisky und bringt W├╝rze auf die Zunge. Es gibt ein Rauchwolkengewitter. Die anf├Ąngliche S├╝├če im Geschmack ist fast nicht mehr da.

Der Rauchanteil ist weiterhin vorhanden und kommt nicht zu kurz. Die Eichennoten sind bis zu einem gewissen Ma├č noch zu schmecken. Dazu mischt sich eine frische Zitrusnote. Auch hier meinen wir, einen maritimen Hauch im Bild zu haben.

Abgang

Wie erwartet breitet sich die Rauchnote auch im Nachklang aus. Es verbleibt ein wenig S├╝├če und auch W├╝rze. Es dauert nicht lange, bis die S├╝├če g├Ąnzlich verschwindet. Der Rauch ist toll eingebunden (sofern man rauchige Whiskies mag)!

Kommentar

Ein toller Raucher mit durchaus s├╝ffigem Charakter. Du magst rauchige Whiskies? Dann solltest du den Ardbeg Ten unbedingt probieren. Du magst rauchige Whiskies nicht? Dann solltest du lieber eine andere Flasche aussuchen. Wir k├Ânnten uns gut vorstellen, dass eine Kombination mit Sherryf├Ąssern ein super harmonisches Bild abgeben w├╝rde. Moment mal, da gibt es doch den Ardbeg Uigeadail!

Eigenschaft Wert
Herkunft Schottland Islay
Sorte Single Malt
Alter 10 Jahre
Volumenprozente
46
Abf├╝ller Original
Whiskybase ID 306
ohne Farbstoff
ohne K├╝hlfiltrierung
Frucht
S├╝├če
W├╝rze
Maritim
Sherry / Wein
Rauch
Intensit├Ąt
Komplexit├Ąt
Bewertung

Whisky kaufen

Teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.