Old Ballantruan

Old Ballantruan Original Single Malt Scotch Whisky
Old Ballantruan Original Single Malt Scotch Whisky

Allgemein

Der Old Ballantruan ist ein Whisky der schottischen Brennerei Tomintoul, damit also ein Whisky aus der Speyside. Was an diesem Whisky so au├čergew├Âhnlich ist, erfahrt ist gleich.

Ein Whiskylabel

Wie soeben erw├Ąhnt, wird dieser Whisky in der Tomintoul Brennerei hergestellt. Neben der gleichnamigen, eigentlichen Produktlinie (dazu geh├Ârt z. B. der Tomintoul 15 Jahre Portwood) stellt Old Ballantruan eine weitere (wenn auch kleine) dieser Brennerei dar. Damit tritt Tomintoul mit zwei verschiedenen Markennamen auf.

Weshalb eigentlich?

Das kann man sich ziemlich einfach denken! Dazu muss man sich einfach das Label auf dem Etikett der Old Ballantruan Originalflasche ansehen, oder aber auch ganz simpel einen Dram probieren. Dabei reicht es auch schon, wenn man nur daran riecht.

Ihr habt es bereits geahnt: R-A-U-C-H. Japp, der Old Ballantruan ist ein Speyside Whisky mit einer geh├Ârigen Portion Rauch. Das ist sehr au├čergew├Âhnlich, da Speyside Whiskies normalerweise keinen Rauch enthalten und von weicher, milder Natur sind. Mehr zu den einzelnen Whisky Regionen Schottlands erfahrt ihr hier: Whisky Regionen.

Bei der Herstellung des Old Ballantruan Original wird getorftes Malz mit einem Rauchanteil von 55ppm verwendet. Das ist schon eine ordentliche Menge!

Was steckt in der Flasche?

In der Flasche befindet sich ein Whisky mit ganzen 50 Volumenprozenten. Mit Farbstoff, aber nicht k├╝hlgefiltert wird er angeboten.

Wir probieren den Whisky ohne Altersangabe aus dem Old Ballantruan Sortiment. Aktuell wird noch ein 10 J├Ąhriger angeboten.

Optik

Bevor der Whisky im Glas sein dunkles Gold zeigt, steigt schon eine Rauchwolke hoch. Wir sind zwar noch nicht im Nosing, aber der Rauch geht jetzt schon nicht an uns vorbei. Das kennen wir eigentlich nur aus Islay!

Nosing

Und, was sagt die Nase? Rauch. Rauch! Und zwar jede Menge davon. Die Richtung geht in die Ecke R├Ąucherspeck. Doch das Raucharoma hat auch einen medizinischen Touch.

Das ist mal was ganz anderes. Neben dem Rauch kommen aber auch weitere Aromen ganz gut durch, wie Vanille und Karamell.

Eine leichte, helle Fruchtigkeit kommt zwar durch, wird aber durch die anderen Aromen erstickt. Die Fr├╝chte w├╝rden wir der Gattung Zitrus zuschreiben.

F├╝r die 50 Volumenprozente ist der Whisky wirklich angenehm in der Nase, kein Stechen oder Brennen, also sch├Ân harmonisch.

Geschmack

Auch im Geschmack lassen die Rauchnoten nicht locker. Wir haben eine Assoziation zu Asche. Diese wird mit einer malzigen S├╝├če begleitet.

Nun kommt Pfeffersch├Ąrfe rein, was uns bei 50 Volumenprozenten nicht wundert, und ruft ein Prickeln auf der Zunge hervor. Die Sch├Ąrfe f├╝hlt sich aber nicht unangenehm an. Im Hintergrund tummeln sich w├╝rzige Noten mit ein bisschen Zitrus.

Nachklang

Im Finish machen sich die 50% noch einmal bemerkbar, denn es folgt ein sch├Âner Nachtritt. Erneut entsteht auf der Zunge ein Prickeln.

Ansonsten verbleibt der Rauch noch eine Weile mit einer ganz kleinen S├╝├če.

Kommentar

Ein wirklich ungew├Âhnlicher Whisky! Dieser Dram soll die Peat-Heads ansprechen. Das ist immer so eine Sache, denn hier haben Brennereien aus der Insel Islay Oberwasser. Deshalb werden rauchige Whiskies oft mit Islay Exemplaren verglichen.

Dem Old Ballantruan fehlt es an Komplexit├Ąt, was ihn ein wenig langweilig wirken l├Ąsst. Auch merkt man durchaus, dass der Whisky relativ jung ist. Vielleicht sollten wir mal den Old Ballantruan 10 Jahre probieren!

Nichtsdestotrotz kein schlechter Whisky. Wir trinken unser Glas auf jeden Fall aus!

Eigenschaft Wert
Herkunft Schottland Speyside
Sorte Single Malt
Alter NAS
Volumenprozente
50
Abf├╝ller Original (Tomintoul)
Fasstyp Bourbon
Whiskybase ID 201088
ohne Farbstoff
ohne K├╝hlfiltrierung
Frucht
S├╝├če
W├╝rze
Sherry
Rauch
Intensit├Ąt
Komplexit├Ąt
Fazit

Whisky kaufen

Whiskies von Tomintoul
Tomintoul 15 Jahre Portwood Speyside Single Malt Scotch Whisky
Teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht.