St. Kilian Bud Spender The Legend

St. Kilian Bud Spencer The Legend German Single Malt Whisky
St. Kilian Bud Spencer The Legend German Single Malt Whisky

Allgemein

Zu Buddys Ehren brachte die deutsche Brennerei St. Kilian diese AbfĂŒllung heraus: Bud Spencer The Legend. Den muss man doch einfach probiert haben!

Was ist das fĂŒr ein Whisky?

ZunĂ€chst einmal handelt es sich um einen Single Malt Whisky, der keine Altersangabe trĂ€gt. Unser Exemplar wurde im Jahr 2020 abgefĂŒllt (Batch 1).

Auch bei dieser AbfĂŒllung hat St. Kilian auf Farbstoff und KĂŒhlfiltration verzichtet. Der Whisky wurde gĂ€nzlich torffrei produziert, der PPM Anteil der Maische betrĂ€gt 0. Es wurden auch keine FĂ€sser verwendet, die zuvor rauchigen Whisky enthielten.

Somit haben wir also einen Whisky vor uns, der ganz frei von Rauchnoten ist.

Die Zusammenstellung der FĂ€sser

Schauen wir uns mal die verwendeten FĂ€sser an. 15% des Whiskys tragen Ex-AmaronefĂ€sser, die jeweils eine KapazitĂ€t von 500, 310 und 225 Liter aufweisen. Die restlichen 85% bestehen aus Ex-Bourbon Quarter Casks mit Garrison Brothers Vorbelegung und ASBs (American Standard Barrel), die vorher Whiskey von Jack Daniel’s enthielten.

Damit wird dieser Whisky von Amarone- und BourbonfÀssern geprÀgt, was eine sehr interessante Fasskombination ist. Einen Amarone nachgereiften Whisky haben wir bereits probiert, und der war echt gut! Hier gehts zu unseren Tasting Notes: Arran Amarone Cask Finish

Mehr zu den unterschiedlichen FĂ€ssern findet ihr auf unseren Informationsseiten: Teil 5: Das Fass.

Stark abgefĂŒllt

Der Whisky wurde nicht mit der ĂŒblichen Mindestalkoholmenge von 40 Volumenprozenten abgefĂŒllt. Hier sind stolze 46 Prozente gelandet. Damit zwar nicht in FassstĂ€rke, aber die 46% sind eine sehr gute TrinkstĂ€rke, damit die Aromen zur Geltung kommen. Was bringt einem sonst ein eigentlich toller Whisky, der aber die Aromen nicht ĂŒbertragen kann?

Wir mĂŒssen aber auch dazu sagen, dass St. Kilian bisher immer ziemlich stark abfĂŒllt. Die Signature Editionen liegen gerne bei ĂŒber 50%. Wem das zu stark ist, kann Wasser dazugeben, anders herum geht es nun mal nicht.

Bei der Zugabe von Wasser sollte man jedoch sehr vorsichtig sein, denn zu viel Wasser verwÀssert den Whisky (wer hÀtte das gedacht!). Der Alkoholgehalt sinkt drastisch ab und die Aromen werden schwach oder verschwinden sogar.

Jetzt aber ran an den Speck! Machen wir uns an die Verkostung des Legendenwhiskys.

Optik

Helles Kupfer flimmert aus dem Glas. DafĂŒr, dass der Whisky keine Altersangabe trĂ€gt, sieht man, dass die FĂ€sser noch nicht ausgelutscht waren. Vor allem dĂŒrften die WeinfĂ€sser fĂŒr eine Verdunklung der Farbe gesorgt haben.

Nosing

Ja, das Aroma erinnert uns doch sehr an den oben genannten Arran. Das Weinaroma kommt deutlich zur Geltung und stimmt uns positiv.

Der Bud Spencer The Legend ist sĂŒĂŸ und ein ziemlich fruchtig. Pfirsisch und Karamell schauen deutlich heraus und stehen auf malzigem Boden. Jetzt kommen frische ZitrusfrĂŒchte dazu. Man merkt, dass er relativ jung ist, aber das ist noch im Rahmen. Ansonsten riechen wir mit der Zeit noch Aprikosen und Birnen heraus.

Jung, aber nicht wild und stĂŒrmisch, sondern eher zurĂŒckhaltend mit SĂŒĂŸe aus dem Weinfass. Der dĂŒrfte niemanden ĂŒberfordern.

Geschmack

Auch geschmacklich geht es mit den sĂŒĂŸen Weinnoten weiter. Wieder denken wir an den Arran. Weintrauben, Pfirsische und Karamell.

Leider dauert es nicht lange, bis der Whisky anfÀngt auf die Zunge zu stechen. Er wird immer wilder und Bitterkeit setzt sich durch. Nichtsdestotrotz bleibt das Weinaroma erhalten.

Nachklang

Der Whisky bitzelt noch einmal und sticht wild um sich herum. Am Ende bekommen wir dann doch das junge Alter deutlich zu spĂŒren. Wieder macht sich Bitterkeit breit und erzeugt ein fĂŒr uns unangenehmes Aroma.

Aber das Weinaroma bleibt bis zum Ende bestehen.

St. Kilian Bud Spencer The Legend German Single Malt Whisky
St. Kilian Bud Spencer The Legend German Single Malt Whisky

Kommentar

Unser persönlicher Daily Dram wird er nicht, auch wenn im Nosing die Voraussetzungen erfĂŒllt werden. Denn im Mund fĂ€ngt es zwar gut an, doch nach einer kurzer Zeit kann der Bud Spencer The Legend seine Jugend nicht mehr verstecken.

Im Nachklang tritt die metallische Jugend noch mal nach. Nicht falsch verstehen, es gibt deutlich Schlechtere! Nur ist er nichts fĂŒr unser persönliches Geschmacksempfinden. Es gibt bestimmt einige Genießer, die diesen Tropfen zu schĂ€tzen wissen.

Eigenschaft Wert
Herkunft Deutschland Franken
Sorte Single Malt
Alter NAS
Volumenprozente
46
AbfĂŒller Original
Fasstyp Ex-Bourbon und Amarone
Whiskybase ID 169204
ohne Farbstoff
ohne KĂŒhlfiltrierung
Frucht
SĂŒĂŸe
WĂŒrze
Sherry / Wein
Rauch
IntensitÀt
KomplexitÀt
Fazit

Whisky kaufen

Teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.