Balvenie 17 Jahre Double Wood

The Balvenie 17 Jahre Double Wood Single Malt Scotch Whisky
The Balvenie 17 Jahre Double Wood Single Malt Scotch Whisky

Allgemein

Heute auf unserem Fass: Der gro├če Bruder des Balvenie 12 Jahre Double Wood. Wie man sieht, heute Outdoor, denn das Wetter l├Ądt zu einem Outdoor-Tasting ein!

Doppelte Reifung

Der Balvenie 17 Jahre Double Wood setzt auf die gleiche Rezeptur, jedoch mit f├╝nf Jahren mehr Reifezeit.
Somit erfolgt auch bei dieser Abf├╝llung die erste Reifung in amerikanischen Bourbonf├Ąssern, die Zweite in europ├Ąischen Sherryf├Ąssern. Das erkennt man auch sofort, wenn man sich die Tube dieser Flasche genauer ansieht. Den gr├Â├čten Teil der Reifezeit verbrachte das Destillat in den Bourbonf├Ąssern.

F├╝r den erfahrenen Genie├čer

W├Ąhrend der 12 J├Ąhrige den Einstieg in die Brennerei bietet, ist der 17 J├Ąhrige eher f├╝r den erfahrenen Genie├čer gedacht. So kommt diese Abf├╝llung auch mit drei Volumenprozenten mehr in die Flasche. Durch den leicht erh├Âhten Alkoholgehalt d├╝rften mehr Aromen durchkommen, denn schlie├člich ist Alkohol der ├ťbertr├Ąger der Aromen. Ist zu viel Alkohol enthalten, k├Ânnte sich eine Sch├Ąrfe zeigen, welche bestimmte Aromen verdeckt und den Gesamteindruck zerst├Ârt. In solchen F├Ąllen sollte mit Wasser gepanscht werden.

Qualit├Ąt und Preis

Mit ca. 100ÔéČ f├╝r eine Flasche kann man durchaus von einem stolzen Preis reden. Doch stimmt die Qualit├Ąt? Die Whiskys von Balvenie sind zu den gleichaltrigen Kontrahenten in der Regel teurer, bieten aber G├╝te und Tiefgang (was nat├╝rlich nicht bedeutet, dass die Konkurrenz Whiskies minderer Qualit├Ąt anbietet). Lasst es uns herausfinden!

Update Mitte 2021: Leider wurde diese Abf├╝llung eingestellt. Damit wird diese Flasche zu den Seltenen geh├Âren, was eigentlich immer ein Preisanstieg bedeutet.

Optik

Die Flaschen der Brennerei Balvenie sind einfach sch├Ân, das muss man schon mal sagen. Das bordeauxfarbene Etikett macht mit den sch├Ânen Schriftz├╝gen eine wertige Figur.

Mit einem sch├Ânen, dunklen Bernstein zeigt sich der Whisky im Glas. Leider ist die Aufschrift zu finden, dass Farbstoff im Spiel ist. Wie auch bei den anderen Balvenie-Whiskys fragen wir uns, ob nur ein kleinster Anteil zur einheitlichen Farbgebung oder in Wirklichkeit sogar gar kein Farbstoff zum Einsatz kam.

Nosing

Eine herrliche S├╝├če macht den Starter. Man riecht sofort heraus, dass der Whisky sch├Ân reif ist. Die S├╝├če zeigt Toffee und schweres Karamell mit Vanille.

So langsam kommen auch die Früchte. Wir haben eine saftige Orange in der Nase. Die Fruchtigkeit wird intensiver. Eiche kommt hinzu. Es folgt ein kleiner Auftritt des Sherrys. Nicht so intensiv wie Vollsherry Whiskys, aber definitiv wahrnehmbar. Jetzt haben wir dazu ein wenig grüne Äpfel. Wenn dieses Aroma einmal in der Nase schwebt, wird es immer deutlicher.

Die 43 Volumenprozente sind wunderbar eingebunden. Der Whisky ist wirklich sch├Ân komplex. Karamellisierte Mandeln, Vanille, Marzipan, Stollen.. und die saftige Orange kommt zur├╝ck. Die Frucht entwickelt sich weiter und erinnert ein wenig an Erdbeeren, Kirschen und Mirabellen. Jetzt werden Pflaumen deutlich.

Wie bei allen komplexen Whiskys, sollte man sich ein wenig damit besch├Ąftigen. Es kommen immer mehr Komponenten zum Vorschein. Man m├Âchte das Glas nicht mehr aus der Nase halten!

Geschmack

Wie bei vielen (den meisten?) Whiskys dieser Brennerei liegt er weich auf der Zunge. Jedoch intensiv und voll. Jetzt mit einer angenehmen Sch├Ąrfe von Ingwer. Wieder mit viel Frucht und einer Portion S├╝├če. Vorne dabei Orangen und schwarze Johhannisbeeren. Dazu ausbalancierte W├╝rze. Auch im Geschmack ist der Balvenie 17 Jahre Double Wood sch├Ân rund.

Schluckt man den Whisky nicht sofort herunter, erkennt man die Komplexit├Ąt im Geschmack. W├╝rzig, holzig, sogar auch ein wenig Sherry.

Abgang

Der Antritt w├╝rden wir nicht als kr├Ąftig bezeichnen, aber f├╝r Balvenie Verh├Ąltnisse ein wenig kr├Ąftiger als sonst. Ein dennoch weicher Nachklang, sch├Ân anhaltend und sogar ein wenig w├Ąrmend. Honigs├╝├če, Eiche und Gew├╝rze zeigen die Reife des Whiskys. S├╝├če Beeren, insbesondere Orangen, verbleiben noch ein wenig.

Kommentar

Zu teuer f├╝r einen 17 Jahre alten Whisky? Man bekommt mit dieser Flasche einen wirklichen tollen Single Malt. Hochkomplex, angenehm, Genuss pur. Auch wenn 17 bereits ein ordentliches Alter ist, dieser Whisky kann es durchaus auch mit ├Ąlteren Kollegen aufnehmen.

Eine Geschmacksexplosion, ohne zu scharf zu werden mit langem Nachklang. Dazu die komplexe Nase. Klingt wie ein Traum eines Whiskys? Wer ca. 100ÔéČ f├╝r eine Flasche Whisky ├╝brig hat (Stand Sommer 2020), d├╝rfte die Antwort bekommen. Jedenfalls k├Ânnen wir sagen: Dieser Tropfen hat uns alles andere als entt├Ąuscht. Die 43 Volumenprozente sind wunderbar gew├Ąhlt. Mit 46 oder mehr Prozenten w├╝rde der Whisky wahrscheinlich ein wenig zu scharf daherkommen und einige der feinen Aromen k├Ânnten im Nirwana landen.

Der Preis geht daher vollkommen in Ordnung. Es gibt sogar j├╝ngere Whiskys, oder sogar welche ohne Altersangabe, die teurer sind. Kaufempfehlung!

Auch an dieser Stelle noch einmal das Update: Diese Abf├╝llung wurde eingestellt. Falls man noch irgendwo eine Flasche findet, bekommt man diese bestimmt nicht mehr f├╝r den alten Preis.

Eigenschaft Wert
Herkunft Schottland Speyside
Sorte Single Malt
Alter 17 Jahre
Volumenprozente
43
Abf├╝ller Original
Fasstyp Bourbon und Sherry F├Ąsser
Whiskybase ID 38464
ohne Farbstoff
ohne K├╝hlfiltrierung
Frucht
S├╝├če
W├╝rze
Sherry
Rauch
Intensit├Ąt
Komplexit├Ąt
Fazit

Whisky kaufen

Weitere Whiskies von Balvenie
Teilen

2 Gedanken zu „
Balvenie 17 Jahre Double Wood

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht.