Glenfarclas 25 Jahre

Glenfarclas 25 Jahre Speyside Single Malt Scotch Whisky
Glenfarclas 25 Jahre Speyside Single Malt Scotch Whisky

Allgemein

Heute machen wir wieder einen Abstecher in das Tal des grünen Grases.
Die privat geführte Brennerei (Stand Herbst 2018) bietet mit dieser Flasche einen Single Malt an, der ein beeindruckendes Alter trägt. Und das für einen erschwinglichen Preis. Für knapp 110 Euro ist er bereits zu haben. Für einen Whisky, der ein Vierteljahrhundert reifen durfte, ein toller Preis!

Dieser Glenfarclas reifte ausschließlich in Ex-Oloroso Sherry Fässern und hat mehrere Awards abgeräumt.
Glenfarclas schreibt, dass dies ein großartiger Whisky nach dem Abendessen ist, der so reichhaltig und voll ist, dass er ein Dessert für sich ist mit einem Finish, das für immer fortbesteht.

Wir waren besonders vom Glenfarclas 21 Jahre überzeugt. Mal sehen, was die vier weiteren Reifejahre so anstellen. Auch er wird mit 43% abgefüllt.

Optik

Die Farbe dieses Whiskys unterscheidet sich kaum vom Glenfarclas 21 Jahre. So ist auch hier ein Anteil an Second Fill Fässern vorhanden. Wie auch bereits in unserem Beitrag zum Glenfarclas 21 erwähnt, muss dies nicht negativ angedeutet werden. Durch das Zusammenspiel von First und Second Fill Fässern kann eine enorme Komplexität entstehen.
Ein Danke an Glenfarclas, dass dieser Whisky nicht gefärbt wurde!

Nosing

Nach dem Einschenken befindet sich eine staubige Truhe im Glas. Man riecht ihm das Alter an. Der Whisky ist sehr zurückhaltend und bei Weitem nicht so intensiv wie sein 21 Jähriger kleiner Bruder. Trocken, altes Holz und ein kleines Piksen Alkohol.
Dieser Whisky muss erst einmal im Glas atmen! Am besten lässt man ihn tatsächlich 10 Minuten stehen, damit er sich langsam öffnet.
Sobald dies geschieht, kommt der Nase ein unglaublich komplexes Aroma entgegen. Dies wäre bei einem Whisky, der 25 Jahre in First Fill Sherryfässern gereift ist, wahrscheinlich nicht der Fall, da der Sherry Oberhand hätte und anderen Aromen nicht viel Raum geben würde.
Der Whisky fängt jetzt an, süße Aromen zu zeigen. Orangenmarmelade, Honig und Sherry zeigen die süße Seite dieses Whiskys. Gleich neben dran befinden sich Noten von Kaffee. Es kommt ein nussiges Aroma hinzu. Die Eiche hat dem Whisky eine leichte Würzigkeit mitgegeben und hält sich ziemlich zurück.
Der Kenner muss bei der Verkostung Zeit und Ruhe mitbringen, damit er sich richtig ins Zeug legen kann. Dieser Whisky braucht viel Aufmerksamkeit.

Geschmack

Der Whisky legt sich zunächst süß und weich auf die Zunge, bis dann die Eiche zuschlägt und explodiert. Würze entfaltet sich im Mundraum, mit einer ganz leichten, bitteren Note.
Er lässt die Zunge prickeln und sorgt für einen vollen Körper. Jetzt kommt der Sherry und versucht, sich in den Vordergrund zu drängen. Es beginnt ein schönes hin und her Spielchen zwischen der Eiche und dem Sherry. Während die Eiche den Mundraum würzt und die Zunge pfeffert, sorgt der Sherry für Fruchtigkeit und Süße.
Ein intensiver, komplexer Single Malt.

Abgang

Der intensive, lange Abgang wird durch die Eichenwürze eingeläutet. Es folgt ein trockenes, malziges Aroma mit sherrylastigen Noten. Der Whisky hinterlässt zudem dunkle Schokolade. Ein sehr toller, ausbalancierter Abgang, der lange nachklingt. Der Whisky lässt eine angenehme Trockenheit im Mundraum zurück.

Kommentar

Der Glenfarclas 25 Jahre ist ein hervoragender Single Malt, der erst entschlüsselt werden muss. Beim Verkosten muss man sich unbedingt Zeit lassen.
Um in die Tiefen dieses Whiskys zu gelangen, muss man viel Ruhe mitbringen. Er verbirgt eine hohe Komplexität und ein intensives Aroma. Und das für ca. 100 Euro! Wir können diesen super ausbalancierten Whisky wärmsten Herzens empfehlen.

Eigenschaft Wert
Herkunft Schottland Speyside
Sorte Single Malt
Alter 25 Jahre
Volumenprozente
43
ohne Farbstoff
ohne Kühlfiltrierung
Frucht
Süße
Würze
Sherry
Rauch
Intensität
Komplexität
Bewertung

Zusammenfassung auf YouTube

Erscheint demnächst.

Whisky kaufen

Teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.